Lifestyle

Rainy first of June – graue Gedanken

grey

Graue Gedanken am 1. Junitag und ebenso am meteorologischen Sommerbeginn…

Während ich hier an meinem Schreibtisch sitze und ich mich nach einer halben Stunde immer noch ziellos durch meinen Laptop und das große world wide web klicke, merke ich: Das wird heute nichts. Irgendwie habe ich die Motivation scheinbar heute Morgen im Bett vergessen und wenn ich so nach draußen schaue, denke ich mir: „Kein Wunder bei dieser grauen Pampe da draußen – da kann man sich ja nur verkriechen.“

Und weil ich mir vorgenommen habe meinem Motto „Do what you love“ treu zu bleiben, mache ich das auch. Gezwungenermaßen etwas zu tun wie z.B. sich einen neuen Beitrag aus den Fingern saugen, gibt es  bei mir nicht mehr. Wenn dann möchte ich mit ganzem Herzen und viel Leidenschaft dabei sein! Nichts Ganzes, nichts Halbes – das kann man auch nicht gebrauchen.
Trotzdem möchte ich euch gerne an meinen Gedanken teilhaben lassen.

Kreativität kann man nun mal nicht erzwingen und manchmal braucht man einfach eine Pause. Und das ist auch gut so. Wir denken viel zu selten daran uns selbst etwas gutes zu tun. Da reichen oft schon die kleinen Sachen wie gemütlich einen Kaffee trinken und dabei entspannt ein Buch lesen. Einfach mal „offline“ sein – weit weg von dem Rummel da draußen und weg von dem Smartphone & Co. Leider ertappe ich mich selbst immer wieder und muss mich regelrecht dazu zwingen, mir eine Auszeit zu gönnen. Manchmal klappt das ganz gut, oft merke ich abends, wenn ich ich ausgelaugt und aufgekratzt zu gleich ins Bett lege, dass da noch einiges an Verbesserungspotential vorhanden ist.

Umso schöner sind die Momente, in denen man nur so vor Kreativität und Ideen sprudelt. Meistens kommen diese bei mir dann ganz unverhofft und zu den ungünstigsten Zeiten wie kurz vorm Einschlafen, beim Autofahren, während der Shopping-Tour oder im Wartezimmer beim Arzt. Dann bin ich wieder froh über mein Smartphone und halte schnell alles fest.

Hier startet gleich wieder das nächste Gewitter. Also mache ich mir lieber fix einen Kaffee und kuschel mich aufs Sofa und warte weiter auf die schönen und warmen Sommertage.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    thedaydreamings
    Juni 2, 2016 at 5:53 pm

    So toll!

    thedaydreamings.blogspot.com

  • Reply
    Katta
    Juni 3, 2016 at 4:09 pm

    Einfach wow <3

  • Leave a Reply