Instagram Lifestyle

Meine liebsten Foto Apps für Instagram & Co

Foto Apps

Fotografie war schon immer eine Leidenschaft von mir und vor fast 10 Jahren kaufte ich mir dann von meinem Ersparten meine erste eigene Spiegelreflex Kamera, mit der ich heute noch fotografiere. Früher hatte ich ständig meine kleine Digitalkamera mit in meiner Handtasche. Heute wurde diese allerdings von meinem Smartphone ersetzt, was mittlerweile wirklich gute Fotos macht.

Meine Fotos bearbeite ich normalerweise mit Photoshop und Lightroom. Muss es aber mal schnell gehen oder es ist ein Foto für Instagram und Co nutze ich dafür ein paar tolle Foto Apps als Hilfsmittel. Welche ich besonders gerne benutze, verrate ich euch jetzt:

 

  1. Facetune

    Diese App habe ich erst kürzlich entdeckt. Facetune hat sich für mich erstmal sehr abschreckend angehört und ich dachte: „Ich will doch hier nichts schummeln oder retuschieren – so ein Quatsch braucht doch niemand!“. Auf Empfehlung von ein paar Blogger Girls, testete ich mich doch mal an die App und ich war überrascht und benutze sie seitdem für fast jedes Foto. Hierbei nutze ich vorwiegend die Funktion „Details“ und den Licht-Filter, der die Fotos etwas aufhellt.

  2. VSCOcam

    VSCOcam verwende ich hauptsächlich wegen der Filter. Keine andere App hat so schöne, individuelle Filter wie in dieser App die den Fotos eine Art „analogen Look“ verleihen können. Meine Lieblingsfilter sind A8, F2 und S1. Aber auch die Standardeinstellungen wie Belichtung, Kontrast, Schärfe etc. kann man gut und einfach bearbeiten.

  3. Instagram

    Vermutlich ist es die Foto App schlechthin.  Auch wenn viel darüber diskutiert wird und auch viel Schlechtes über Instagram gesagt wird. Es ist ein Medium, was nicht mehr wegzudenken ist in der Social Media und Marketing Welt. Instagram hat aber auch viele Vorzüge und solange man sich bewusst ist, dass die Instagramwelt zum größten Teil nicht der Realität entspricht und Followerzahlen und Likes nicht unser Leben bestimmen sollten (was leider gefühlt bei manchen Menschen so scheint) , kann man die App bedenkenlos weiter nutzen. Übrigens mein Feed: anotherlovely

  4. Fotor

    Möchte man schnell eine Collage erstellen, kann ich euch wärmstens Fotor ans Herz legen. Es gibt eine Menge an verschiedenen Vorlagen von Collagen und die Handhabung ist auch super einfach. Einfach die Fotos an die gewünschten Stellen platzieren, abspeichern – fertig.

  5. Whitagram

    Whitagram bietet die Möglichkeit Fotos in Originalgröße „instagramtauglich“ zu machen. Das heißt ein Foto beispielsweise im Querformat bekommt einen weißen Hintergrund verliehen, um es am Ende quadratisch posten zu können. Mittlerweile gibt es zum Glück auch die Möglichkeit unterschiedliche Formate bei Instagram zu benutzen. Trotzdem benutze ich Whitagram für das ein oder andere Bild gerne, wenn es nicht unbedingt bei Instagram landen soll und das Format einfach angepasst werden soll.

Mit welchen Apps bearbeitet ihr eure Fotos? Habt ihr noch eine Foto App, die ihr mir empfehlen könnt?

Ich habe nochmal ein paar Vorher – Nachher Fotos rausgesucht, auf denen man den Unterschied ganz gut erkennt 🙂
3
5

1

2

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Carolin
    Juli 29, 2016 at 2:34 pm

    Sehr interessanter Post! Facetune hat mich bisher auch immer abgeschreckt, aber die Funktionen, die du Beschrieben hast, hören sich echt cool an 🙂 Werde die App dann doch mal testen 😀
    VSCO Cam benutze ich auch super gerne 🙂

    Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig folgen und uns so unterstützen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  • Reply
    Damla
    Dezember 19, 2016 at 3:45 pm

    Total hilfreicher Beitrag! Ich bin derzeit auf der Suche nach neuen Apps für Fotografie. Ich kann dir noch Snapseed empfehlen, sagt dir das was? Ist auch super!

    Liebe Grüße

  • Leave a Reply