Interior

Interior: Der begehbare Kleiderschrank. *

kleiderschrank

kleiderschrank

Der  begehbare Kleiderschrank – der Traum einer jeden Frau und das absolute Must-Have in meiner nächsten Wohnung!

 

Wer kennt es nicht? Der viel zu kleine Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, die Kommode ist prall gefüllt und auf der Kleiderstange ist auch kein Platz mehr!


Wie erstellt man seinen perfekten Kleiderschrank?

Zuerst sollte man einmal gründlichen ausmisten! Mir persönlich fällt das zwar immer recht schwer, da ich mich schlecht von Sachen trennen kann. Aber jetzt muss man konsequent sein, denn wozu sollen Kleidungsstücke in den neuen Schrank, die nur Platz wegnehmen? Macht lieber Platz für Neues!

Überlegt euch nach dem Ausmisten für welche Klamotten ihr viel oder wenig Platz benötigt. Habt ihr zum Beispiel viele Blusen oder Hemden, macht sich eine zusätzliche Aufhängstange ganz gut.
Hier werden euch dazu noch ein paar weitere, sehr hilfreiche Tipps gezeigt.


Wo soll der begehbare Kleiderschrank entstehen?

Eine weitere wichtige Frage: Möchte man sich ein eigenes Reich in einem abgetrennten Raum schaffen oder eventuell Platz im Schlafzimmer für einen Ankleidebereich schaffen? Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten und hängt natürlich auch immer etwas von den Gegebenheiten ab. Nicht jeder kann einen ganzen Raum für einen begehbarer Kleiderschrank opfern.
Ich persönlich überlege schon länger, ob ich mein Zimmer umgestalte in ein Ankleidezimmer mit einem Bett drin.


Das Grundgerüst:

Es gibt mittlerweile viele Schranksysteme, die einen Aufbau nach eigenen Wünschen und Maßen ermöglichen. Eine weitere, einfachere Möglichkeit wäre aber zum Beispiel sich mit preiswerten, schlichten Regalen und Kleiderstangen einen individuellen begehbaren Kleiderschrank aufzubauen. Wichtig ist dabei immer, dass ihr viel Stauraum schafft und ein geordnetes System entsteht.
Schließlich soll es ja auch eine Erleichterung sein und die Kleidung soll immer schön präsentiert werden und im Mittelpunkt stehen.


Must-Have:

Was auf gar keinen Fall fehlen darf, ist ein großer Spiegel,  in dem ihr euch komplett betrachten könnt. Zudem kann dieser zum Beispiel auch einen Raum aufwerten oder sogar optisch vergrößern. Hierhier oder hier gibt es beispielsweise ein paar echte Schmuckstücke!
Was haltet ihr von begehbaren Kleiderschränken oder habt ihr euch vielleicht diesen Traum schon längst erfüllt?

Guten Start in die Woche!
Alyssa

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Ann-Cathérine
    Oktober 13, 2014 at 7:21 pm

    Hach ich find das immer so schön….bin mir aber immer so unsicher ob ich das genauso hinbekomme oder das im Chaos endet!
    Ich hab Gott sei Dank ein 3. Zimmer in der Wohnung, dass bisher als Kleiderschrank genutzt werden kann und ich liebe es! Da ich aber bald umziehe wird sowas definitiv auch in Frage kommen 🙂

  • Reply
    Cassandra
    Oktober 13, 2014 at 9:27 pm

    Deine Collage ist ja mal super schön geworden und der erste Spiegel den du verlinkt hast ist absolut cool! Weil ich auch schon immer einen begehbaren Kleiderschrank wollte, das aber aus Platzgründen nie verwirklichen konnte, hab ich mir einen zusammengemogelt. Schau doch mal vorbei ;)!
    http://asolidlife.de/bedroom-inspiration/

    Liebste Grüße
    Cassandra

  • Reply
    BEST OF 2014: outfit review + favorite posts - Another Lovely Fashion Blog
    Januar 4, 2015 at 5:10 pm

    […] to organize my blog Pressdays Hamburg Der begehbare Kleiderschrank Checked Shirt So autumn with […]

  • Reply
    Lotte
    Januar 26, 2015 at 4:43 pm

    Eine wunderschöne Sammlung an echten Traumstücken. Begehbare Kleiderschränke sind eine traumhafte Erfindung. Schau auch mal bei mir vorbei: http://www.zacasa.de/magazin/begehbare-kleiderschraenke-mit-schiebetueren-aus-holz-und-glas-im-schlafzimmer/

  • Leave a Reply